Kinder- und Jugendhilfe

Die "pädagogisch-therapeutische Intensivbetreuung" der Schloß Hoym Stiftung ist für männliche Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis 17 Jahren konzipiert.

Oft benötigen diese Kinder und Jugendlichen, aufgrund ihrer Vorerfahrungen oder Lebensumstände, eine intensivere Betreuung und Förderung.

Wir orientieren auf ein intensivtherapeutisches Konzept, welches zum Ziel hat, traumatisierten und dadurch psychish und psychosozial belasteten Kindern und Jugendlichen die Rückkehr in eine normale Lebenswelt zu ermöglichen.

Unsere Leistungen sind:

Betreuen und Wohnen

Unsere Wohnangebote sind kurz- oder langfristige Lebensorte für Kinder, Jugendliche und junge Heranwachsende. Das Zusammenleben ist durch eine familiäre Atmosphäre geprägt, in der neue Lern- und Lebenserfahrungen gemacht werden können. Unseren Lebensort gestalten wir mit den Kindern und Jugendlichen gemeinsam. Ziel ist eine Rückführung  und Begleitung in die Familie, wo es möglich ist.

Elternarbeit

Ein wichtiger Baustein in unserem Arbeitsalltag ist die aktive Elternarbeit. Das Einbeziehen der Sorgeberechtigten im Hilfeprozess ist von besonderer Bedeutung. Neben regelmäßigen Elternberatungen, Spiel- und Kaffeenachmittagen, Entwicklungsgesprächen, führt geschultes Fachpersonal Erziehungsseminare/ Elternnachmittage und gemeinsame Höhepunkte durch.

Leistungen im Überblick
  • Pädagogisch-therapeutische Intensivwohngruppe
    (8 Plätze)
  • Ambulante Betreuung im Arbeitsfeld der Erziehungshilfe nach Fachleistungsstunden
  • Intensive Einzelbetreuung in Form von: Einzeltherapien, Einzelsettings, gegebenenfalls Schulbegleitung
  • Krisenintervention/ Inobhutnahme (1 Platz)